Malerische Ausblicke vom Burghasunger Berg im Naturpark Habichtswald

Der Burghasunger Berg beeindruckt mit steilen Felsklippen, einer vielfälftigen Flora und fantastischen Ausblicken über den Naturpark Habichtswald oder das Wolfhagener Land! Nach einem anspruchsvollen Aufstieg über den Klippenpfad durch ein kleines Wäldchen und über grasbedeckte Bergflanken, gelangt man zum Burghasunger Berg mit seinem waldfreien Gipfelplateau.

Neben seltenen Pflanzen gibt es mit den Ruinen des Klosters Hasungen auch einiges historisches zu erkunden. Um 1080/1081 nach Christi stand hier das ehemalige Benediktinierkloster Hasungen, dessen Grundmauern eines Klostertumes mit einigen Steinresten heute noch zu finden sind.

Ein kleiner Teich, in dem einmal der heilige Priester und Wanderprediger Heimerad gebadet haben soll, ist neben den Klosterresten auf der Kuppe zu entdecken.


Burghasunger Berg – die Fotogalerie

BILD DER FOTOGALERIE ALS FINEARTPRINT BESTELLEN


WUNDERSCHÖNES-NORDHESSEN CHECK:

FOTOGENITÄT: ATTRAKTIVITÄT: ARCHITEKTUR: WANDERN:
++++ ++++ ++ +

Weiterführende Informationen:

Wikipediaeintrag über den Dörnberg und die Helfensteine

Eintrag im Regiowiki der HNA über die Helfensteine

Informationen vom Naturpark Habichtswald zu den Helfensteinen


 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos dazu und zu den Opt-Out-Möglichkeiten in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen